Übergang gestalten in Klasse 5

Der Übergang vom vertrauten Leben der Grundschule zum Gymnasium ist für Kinder oft nicht einfach. Wir bemühen uns besonders darum, diesen Einstieg zu erleichtern:

  • Wir haben engen Kontakt mit den Grundschullehrern, so dass wir uns auf das Vorwissen der Kinder genau einstellen können.
  • Die beiden Klassenlehrer unterrichten jeweils ein bis zwei Fächer in ihrer Klasse, so dass die Schülerinnen intensiv beobachtet und betreut werden können.
  • Die Lehrer und Klassenlehrer bemühen sich um eine enge Zusammenarbeit mit dem Elternhaus.
  • In „Lernen lernen“-Stunden erwerben die Schülerinnen methodische Fertigkeiten wie Arbeitsplatzgestaltung, Heftführung, Konzentrations- und Lerntechniken.

Zum Einstieg ins Gymnasium finden zusätzlich zahlreiche Aktionen statt, die den Übergang erleichtern:

  • Ein Kennenlernnachmittag der 5. Klassen am Ende des Schulhalbjahres vor der Einschulung ins Gymnasium,
  • ein Familiennachmittag in den ersten Wochen des neuen Schuljahres für alle Eltern, Schülerinnen und Geschwister,
  • ein Ausflugstag für die neuen 5. Klassen vor den Herbstferien.
  • Mentorinnen aus der Jahrgangsstufe 10 (EF) betreuen die neuen Schülerinnen auf dem Schulhof und bei Nachmittagsaktionen.
  • In Religiösen Erlebnistagen in der Woche vor dem ersten Advent übernachten die Schülerinnen in Rheinbach-Merzbach und gestalten das Motto „Das Wir gewinnt“.
  • Die „Lions Quest“-Stunden der Klassen- und Fachlehrer helfen den Schülerinnen einander kennenzulernen, einander zu respektieren und Freundinnen zu gewinnen.

Wir stellen seit vielen Jahren fest, dass nur sehr wenige Schülerinnen in der Erprobungsstufe zur Realschule wechseln, da wir uns bemühen, den Übergang sanft und aufmerksam betreut zu gestalten.