Berufsorientierung

LFS-Schülerinnen auf dem Weg Richtung Studium und Beruf

Wir an der Liebfrauenschule verstehen den Prozess der Studien- und Berufswahl als gemeinsame Aufgabe von Schülerinnen, Lehrerinnen und Lehrern aller Fächer, Eltern und externen Partnern. So möchten wir Schülerinnen darin unterstützen, eine angemessene Berufsperspektive zu entwickeln und am Ende des Prozesses eigene, reflektierte und begründete Entscheidungen treffen zu können. Am Ende steht für uns das Ziel „Kein Abschluss ohne Anschluss“:

  • LFS-Schülerinnen beginnen bereits ab Klasse 5, sich mit Berufen in ihrem Umfeld auseinanderzusetzen, danach vertiefen wir den Entscheidungsprozess und begleiten konsequent die Schülerinnen in fortlaufenden Phasen.
  • Allen Schülerinnen steht die Möglichkeit offen, am jährlich stattfindenden Girls‘ Day teilzunehmen
  • Schwerpunktmäßig erfahren sich LFS-Schülerinnen mit ihren Neigungen und Fähigkeiten in folgenden Stufen und Projekten als obligatorische Bestandteile der Studien- und Berufsvorbereitung:

Klasse 8: Potenzialanalyse mit einem externen Träger, derzeit DAA, Teilnahme an 3 individuell organisierten Berufsfelderkundungen, Einführung des Berufswahlpasses als Portfolioinstrument

Klasse 9: Besuch des BIZ, Bewerbung, Lebenslauf und Praktikumsbericht im Deutschunterricht, intensive Vorbereitung und anschließende Durchführung des Berufspraktikums

Stufe EF: Workshoptag zur Standortbestimmung in der Berufsorientierung, Intensive Vorbereitung auf das Sozialpraktikum, Sozialpraktikum im einer caritativ-sozialen Einrichtung, Reflexionstage zur Nachbereitung des Praktikums

Stufen Q1/Q2: Workshoptage zur Reflexionskompetenz und Entscheidungskonkretisierung, Veranstaltungen zur Übergangsgestaltung mit externen Partnern, z.B. IHK Bonn/Rhein-Sieg, Arbeitsagentur Bonn/Team akademische Berufe, Ausbildungsbotschafter

Gleichzeitig konkretisieren LFS-Schülerinnen unterstützt durch Beratungs- und Informationsangebote ihre beruflichen Ziele und arbeiten u.a. in folgenden Projekten und Forschungsarbeiten mit unseren Partnern zusammen:

Auch Eltern, Ehemalige und Förderer der Liebfrauenschule unterstützen uns im Prozess der Berufsorientierung. In einem Netzwerk unterstützen uns Eltern und berichten in der Schule vom eigenen Werdegang und Berufsfeld, stehen für Anfragen der Schülerinnen zur Verfügung, helfen uns, Schülerinnen und Unternehmen zu vernetzen, bieten Praktikumsplätze an u.v.m. – Sie möchten auch Unterstützer werden? Schreiben Sie an annika.rueter@lfs-bonn.de

Viele weitere nützliche Tipps und Informationen rund um die Berufsvorbereitung finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw/berufliche-orientierung-geht-digitale-wege

https://www.bo-brs.de