Zur Verabschiedung von Frau Kiggen-Freidel

Danke! Wir werden Sie vermissen, Frau Kiggen-Freidel!

Mit dem Ende des Schuljahres haben wir uns von der Frau Kiggen-Freidel verabschieden müssen, da sie nach fast 39jähriger Unterrichtstätigkeit an der Liebfrauenschule ihren wohlverdienten Ruhestand antreten durfte.

Neben ihrer Tätigkeit als Mathematik- und Sportlehrerin hatte sie seit 2010 das Amt der stellvertretenden Schulleitung inne. Wir sind ihr zu großem Dank verpflichtet!

In ihrer aktiven Dienstzeit hat sie sich stets durch eine besondere Verbundenheit mit der LFS Bonn ausgezeichnet. Ihr Engagement für die Schülerinnen und die Schule war durch einen außergewöhnlichen Einsatz in allen Belangen gekennzeichnet. So hat sie es stets als selbstverständlich verstanden, das katholische Profil der Schule mitzuprägen. Mit einer Vielzahl von Schülerinnen ist sie jährlich nach Taizé gefahren, um das notwendige spirituelle Erleben für den Glauben erfahrbar zu machen. Sie engagierte sich in der Tauf- und Kommunionkatechese, um den Schülerinnen diese Sakramente zugänglich zu machen und konnte so wiederholt erleben, wie dankbar diese für die ihnen angebotenen Möglichkeiten waren. 

Ihr Engagement als Klassen- und Stufenleiterin zeichnete sich ebenfalls stets durch eine besondere Hinwendung zu ihren Schülerinnen aus. Ihr Interesse galt immer auch den Schwächeren, weshalb sie unermüdlich die Förderung dieser übernahm, um so deren schulischen Erfolg zu sichern.

Besonders hervorzuheben ist ihre Aufgabe als stellvertretende Schulleitung, in der sie sich nicht nur mit den dauerhaft anfallenden verwaltungstechnischen Fragen und Antworten zu beschäftigen hatte, sondern auch bei der Unterstützung der Schulleitung eine zuverlässige und immerwährende helfende Hand darstellte. Ihre langjährige Mitgliedschaft im Kollegium der LFS Bonn verschaffte ihr Respekt und Anerkennung, da sie für alle Fragestellungen und auch persönlichen Probleme der Kolleginnen und Kollegen stets ein offenes Ohr hatte.

Sie hat ihre Arbeits- und Schaffenskraft in vollem Umfang und auf außergewöhnliche Weise der LFS zur Verfügung gestellt. Dafür gilt ihr noch einmal auch von dieser Stelle aus unser herzliches Dankeschön.

Für den neuen Lebensabschnitt wünschen wir ihr Gesundheit, Wohlergehen sowie Gottes reichen Segen auf allen ihren Wegen!

Für die LFS: Mechthild Wolber, Schulleiterin